Die Kleinen schneckenartigen Blutsauger sind erstaunliche Tierchen. Sie können das Gewebe wieder auflockern und so Beschwerden mindern.

 

Einmal angebissen – arbeiten die Blutegel ca. eine Stunde und fallen dann ab. Nun blutet es für ca. 12 Stunden nach. Die schlechten Säfte werden rausgeschwemmt. Der Stoff, den die Blutegel abgeben, heißt Hirundin, und ist im Speichel der Blutegel enthalten.